. .

Startseite

Fit im Alter

Mit IN FORM Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung unterstützen das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) Menschen in einem gesunden Lebensstil. Die Internetseite www.in-form.de liefert dazu eine Fülle von Informationen. Der IN FORM Erklärfilm gibt einen ersten Überblick.

Foto: BAGSO/Greuner
Dame am Stand FIT IN FORM

 

BAGSO Projekt "Im Alter IN FORM - Potenziale in Kommunen aktivieren"

Forschungsergebnisse belegen, dass eine gesunde Ernährung bis ins hohe Alter das Wohlbefinden fördert und ernährungsbedingten Erkrankungen vorbeugt. Außerdem bestätigen sie, dass ältere Menschen durch ein gezieltes Bewegungstraining ihre Selbständigkeit länger aufrechterhalten und ihr Sturzrisiko deutlich mindern können.

Daher unterstützen die BAGSO und ihre Mitgliedsverbände IN FORM Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung. Das BAGSO Projekt "Im Alter IN FORM – Potenziale in Kommunen aktivieren" zielt auf die Verbesserung der Gesundheitsförderung älterer Menschen. Ein zentrales Anliegen des BAGSO Projektes ist die Förderung einer ausgewogenen Ernährung, ausreichend Bewegung und der sozialen Teilhabe.

Im Zeitraum Januar 2016 bis Juni 2018 werden für Akteure auf kommunaler Ebene folgende Maßnahmen durchgeführt:

  • Schulungen
  • Tagungen
  • Bildungsangebote und
  • Erstellung einer Informationsplattform

Mit der IN FORM Mittagstisch-Startwoche möchte die BAGSO auf die Bedeutung einer ausgewogenen Ernährung auch im Alter hinweisen und Akteure motivieren, neue Angebote für Mittagstische für ältere Menschen zu schaffen.

BAGSO – IN FORM Projekt auf der IGW in Berlin

"Im Dorf / Quartier – aktiv leben, ausgewogen essen sowie Gemeinschaft mitgestalten", dies war das Thema des IN FORM Projektes der BAGSO auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin.

Die Besucherinnen und Besucher des BAGSO IN FORM–Standes konnten ihre Vorstellungen von der Infrastruktur und den wünschenswerten Angeboten für ältere Menschen zur Erhaltung ihrer Gesundheit an einem Modelldorf demonstrieren. Sie planten mit den vorhandenen Holzhäusern und –gebäuden sowie den Figuren ihre Ideen für die Versorgung und Betreuung aller Generationen.

Deutlich wurde in den Gesprächen, dass vielerorts kaum noch Möglichkeiten für geselliges Zusammensein oder Vereinsleben vorhanden sind. Dörfer mit 200 Bewohnern haben oftmals kein Einzelhandelsgeschäft mehr oder Gaststätten. Durch Initiativen von engagierten Mitbürgerinnen und Mitbürgern jedoch können Dorfläden oder Mehrzweckhäuser Voraussetzungen für eine Grundversorgung und die Erhaltung von Sozialstrukturen sichern.

Große und kleine Besucher beteiligten sich eifrig bei der Planung von Dörfern. Die verschiedenen Modelle mit und ohne medizinischer Versorgung, Polizeistation oder Seniorenbetreuung luden zu intensiven Gesprächen und Diskussionen ein. Viele Verantwortliche in Kommunen, wie Bürgermeister, Ortsvorsteher und Seniorenbeiräte oder auch Wissenschaftler, die sich mit den zukünftigen Entwicklungen im ländlichen Raum auseinandersetzen, unterstrichen die Bedeutung eines gemeinsamen Mittagstisches für ältere Menschen. Ein gemeinsamer Mittagstisch ermöglicht soziale Teilhabe und eine ausgewogene Mahlzeit. Diese fördern - so war die einhellige Meinung - das Wohlbefinden der älteren Menschen. Die verschiedenen Organisationsformen zur Etablierung eines Mittagstisches wurden im Bild dargestellt und von den Teilnehmenden interessiert hinterfragt.

Ihre Kenntnisse zu ausgewogener Ernährung konnten die Besucherinnen und Besucher an der Ernährungspyramide präsentieren. Die Zuordnung der Lebensmittel in die richtigen Ebenen der Pyramide an einer großen Magnetwand fiel Kindern oftmals leichter als Erwachsenen!

Schulungsangebote

In Kooperation mit Trägern bzw. Organisationen in der Seniorenarbeit bietet die BAGSO bundesweit kostenlose Schulungen für Multiplikatoren, Akteure und Fachkräfte an. In diesen Veranstaltungen werden Informationen und Anregungen für eine vollwertige Ernährung, sachgerechte Mundpflege und angemessene Bewegung praxisgerecht vermittelt. Für mehr Informationen klicken Sie hier.

Materialien, die Akteure in ihrer praktischen Arbeit mit älteren Menschen unterstützen, finden Sie unter IN FORM MitMachBox

Fachtagungen

Welche Rahmenbedingungen sind erforderlich um die Gesundheitsförderung für ältere Menschen zu verbessern. Auf welche Weise können durch Kooperationen und Beteiligung von Akteuren Strukturen geschaffen und Angebote attraktiver gestaltet werden? Wie erreicht man die Zielgruppe der älteren Menschen? Diese Themen stehen im Mittelpunkt der Fachtagungen für Multiplikatoren, Verantwortungsträger  und Akteure in der Seniorenarbeit.

Informationen zu den Fachtagungen

IN FORM Mittagstisch - Startwoche

Eine schmackhafte Mahlzeit mit ausgewogenen Nährstoffen in der Gemeinschaft zu sich zu nehmen, das sollte vielen älteren Menschen möglich sein. Die BAGSO initiierte daher bundesweit die IN FORM Mittagstisch-Startwoche vom 10. bis zum 15. Oktober 2016.

Die Dokumentation der IN FORM Mittagstisch Startwoche sowie den daraus resultierenden Leitfaden finden sie hier.

Bildungsangebot für Verantwortliche in Kommunen

Verantwortungsträger in der kommunalen Seniorenarbeit wünschen sich mehr Informationen wie Angebote zur Gesundheitsförderung älterer Menschen vor Ort attraktiv gestaltet und Strukturen nachhaltig etabliert werden können. Für sie wurde ein Bildungsangebot entwickelt, das fachliche Inhalte zur Gesundheitsförderung und methodische Vorgehensweisen zur Zusammenarbeit mit allen Mitwirkenden vermittelte. Die Inhalte des vierteiligen Seminarangebotes werden im Mair 2018 veröffentlicht!

"Im Alter IN FORM" online!

Unter www.in-form.de/aeltere finden Sie ein umfassendes Informationsangebot zur ausgewogenen Ernährung und mehr Bewegung für Ältere.

Nutzen Sie "Im Alter IN FORM" - Sie werden sehen, es lohnt sich!

 

 

Über IN FORM

IN FORM ist Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung. Sie wurde 2008 vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) und vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) initiiert und ist seitdem bundesweit mit Projektpartnern in allen Lebensbereichen aktiv. Ziel ist, das Ernährungs- und Bewegungsverhalten der Menschen dauerhaft zu verbessern. Weitere Informationen unter: www.in-form.de