. .

Fachtagungen

Fit im Alter

BAGSO-Jahrestagung 2017 "Engagement für die Gesundheitsförderung älterer Menschen stärken" am 6. November 2017 in Dortmund


Ort
: Kongresszentrum Westfalenhallen Dortmund, Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund

Die Tagung richtet sich an

  • Repräsentantinnen und Repräsentanten der Mitgliedsverbände der BAGSO
  • Akteure in Seniorenarbeit und Gesundheitsförderung
  • Interessenten an der Gesundheitsförderung älterer Menschen
  • Vertreterinnen und Vertreter von Kommunen und Politik

Eine wesentliche Voraussetzung für eine gesunde Lebensführung und die Teilnahme an Angeboten zur Förderung der Gesundheit ist – so zeigen wissenschaftliche Untersuchungen – die Gesundheitskompetenz der Bürgerinnen und Bürger. Neue Erhebungen signalisieren deutlich, dass es insbesondere älteren Menschen schwerfällt, Gesundheitsinformationen zu verstehen und im Alltag umzusetzen.

Auf der Tagung werden die Erkenntnisse aus aktuellen Erhebungen dar- und die Aktivitäten im BAGSO-IN FORM Projekt auf kommunaler Ebene vorgestellt.

Die gesellschaftliche Bedeutung der Gesundheitsförderung älterer Menschen sowie Möglichkeiten der Verbesserung und Mitgestaltung werden im Rahmen eines World Cafés diskutiert.

vorläufiges Programm

__________________________________________________________________________________

"Regionale Fachtagung 2017 „Im Alter IN FORM – Potenziale in Kommunen aktivieren“ am 10. Mai in Neumünster, Schleswig-Holstein"

Programm


DOKUMENTATION DER TAGUNG

Die Bedeutung der Gesundheitsförderung für die Gesellschaft und die Bürgerinnen und Bürger ist unumstritten. Die große Relevanz der Förderung der Gesundheit älterer Menschen bis ins hohe Lebensalter ist dagegen noch wenig bewusst. Warum sollten sich Verantwortliche in Kommunen und Akteure in der Seniorenarbeit sowie Dienstleister für die Erhaltung der Leistungsfähigkeit und des Wohlbefindens älterer Menschen einsetzen? Welche Rahmenbedingungen sind erforderlich, um die Gesundheitsförderung älterer Menschen auf kommunaler Ebene voranzubringen? Wie kann man Seniorinnen und Senioren zur Teilnahme an gesundheitsfördernden Angeboten motivieren? Diese Fragen sowie Strategien zur Umsetzung von Maßnahmen zur Förderung der Gesundheit wurden mit Expertinnen und Experten aus den Aufgabenbereichen Seniorenarbeit, Gesundheitsförderung, Demografischer Wandel, Quartiersentwicklung sowie Akteuren in der Seniorenarbeit und Dienstleistern für ältere Menschen erörtert.

In der nachfolgenden Dokumentation sind die Vorträge der Referierenden und die Ergebnisse der Arbeitsgruppen dargestellt.

Fotos: BAGSO


Gesellschaftliche Herausforderungen und Chancen der Förderung der Gesundheit älterer Menschen
Prof. Dr. Bernhard Strauß, Diplom Psychologe
Institut für Psychosoziale Medizin und Psychotherapie
Universitätsklinikum Jena

Vortrag

IN FORM Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung
Sylvia De Jong, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Vortrag

Gestaltung der Versorgungsleistungen für Seniorinnen und Senioren - eine Herausforderung für Kommunen
Franz Müntefering, BAGSO-Vorsitzender

Rede

Ziele und Bausteine des BAGSO-Projektes zur Initiierung gesundheitsfördernder Angebote
BAGSO-Projektteam

Präsentation

Ergebnisse der Arbeitsgruppen

Arbeitsgruppe 1 "Gesundheitsförderung älterer Menschen - eine Aufgabe für Landkreise und ihre Kommunen"

Moderation: Anne v. Laufenberg-Beermann, BAGSO

Dokumentation

Referentin: Anke Bode, Altenhilfeplanung im Landkreis Peine → Vortrag


Arbeitsgruppe 2 "Angebote zur Bewegung fördern Körper und Geist"

Moderation: Gabriele Mertens-Zündorf, BAGSO

Einführung

Dokumentation

Referenten:

Brigitte Roos, Landessportverband Schleswig-Holstein → Vortrag

Michael Lindner, Seniorensportbeauftragter des Kreissportbundes Neumünster → Vortrag



Arbeitsgruppe 3 "Angebote für ältere Menschen schaffen - Akteure qualifizieren"

Moderation: Claudia Koch, Proregio

Dokumentation

Referentin: Sylvia Pankop, Seniorenstützpunkt Landkreis Stade

 

 

9. März 2017, Berlin: Fachtagung "Versorgung älterer Menschen in Kommunen sichern – ausgewogene Mahlzeiten ermöglichen"

Programm

Dokumentation